Tipps - exPPert IT Solutions - Ihr Partner für IT-Services

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Tipps & Tricks

10.07.14 - Kompatibilitätsmodus

Wenn ein älteres Programm unter Windows 7 partout nicht starten möchte, verwenden Sie den sogenannten Kompatibilitätsmodus. Diesen schalten Sie ein, indem Sie mit der rechten Maustaste auf das Programm-Icon auf dem Desktop klicken und im Kontextmenü "Eigenschaften" wählen. Auf der Registerkarte "Kompatibilität" klicken Sie auf das Kästchen neben „Programm im Kompatibilitätsmodus ausführen für", um ein Häkchen zu setzen, und wählen Sie anschließend das entsprechende Betriebssystem aus. Klicken Sie dann auf „OK".

Sollte das Programm auch dann nicht laufen, fragen Sie Ihren Systemadministrator nach dem Microsoft-eigenen XP-Modus, den man auf Windows 7 ab der Professional-Version installieren kann.

04.06.14 - Bibliotheken

Ähnlich wie der Windows Explorer die zuletzt besuchten Ordner anzeigt, funktionieren die mit Windows 7 neu eingeführten Bibliotheken. Darin fasst das Betriebssystem jeweils bestimmte Dateiarten zusammen – unabhängig von ihrem Speicherort auf der Festplatte. Es geht aber nicht darum, Ihre Dateien nun völlig ungeordnet zu speichern. Der eigentliche Vorteil ist, gleichartige Dateien in einer einzigen entsprechend benannten Bibliothek zusammenfassend angezeigt zu bekommen. Zudem werden in eine Bibliothek aufgenommene Dateien bei einer über Windows angestoßenen Suche sehr schnell gefunden, sogar mit Volltextsuche.  

Außerdem können in Bibliotheken aufgenommene Medien-Dateien (Musik, Bilder, Filme/Videos) ohne Zusatz-Software auf DLNA-fähigen Geräten (z.B. einem TV-Gerät) wiedergegeben werden, wenn sich diese Geräte im selben Netzwerk befinden wie der entsprechende Computer und die jeweiligen Dateiformate von diesen Geräten unterstützt werden.

30.05.14 - Minimieren

Minimieren Sie alle offenen Fenster auf einmal durch einen Klick rechts unten in die Bildschirmecke (Windows 7) oder auf das Desktop-Symbol in der Schnellstartleiste (Windows XP und Vista), oder verwenden Sie die Tastenkombination "Windows-Taste" + "M".

Achtung: Bei letztgenannter Methode müssen Sie alle Fenster wieder einzeln vergrößern, wenn Sie sie wieder groß haben wollen, bei den beiden erstgenannten Methoden genügt ein neuerlicher Klick auf die jeweils selbe Stelle.

20.05.14 - Aero Shake

Wenn Sie beim Arbeiten unter Windows 7 mit vielen Fenstern nur das aktive im Vordergrund haben und daneben eine Funktion auf dem Desktop verwenden möchten, nutzen Sie die Option "Aero Shake".

So geht’s: Sie halten auf der Kopfleiste des geöffneten Fensters die linke Maustaste gedrückt und schütteln die Maus etwas hin und her. So werden alle anderen Fenster minimiert. Schütteln Sie die Maus wieder auf die gleiche Weise, poppen alle anderen Fenster wieder hoch.


12.05.14 - Programmstart über Shortcut

Schneller als per Doppelklick auf das entsprechende Icon auf dem Desktop lässt sich ein Programm über einen zugewiesenen Shortcut starten, also ein Tastaturkürzel.

Um einem Programm einen Shortcut zuzuweisen, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das entsprechende Desktop-Icon und wählen Sie "Eigenschaften" aus. Wählen Sie den Karteireiter (Tab) „Verknüpfung“ und klicken Sie in das Eingabefeld neben „Tastenkombination“, drücken Sie dann eine beliebige Taste (kann auch eine der Funktionstasten "F1" bis "F12" sein), dann wird die entsprechende Taste (bei den Funktionstasten) oder eine Tastenkombination (bei allen anderen Tasten) als Shortcut für den Aufruf dieses Programms angezeigt. Bestätigen Sie über „OK“.

09.05.14 - Menüleiste Explorer einfügen

Bei Windows 7 und Vista fehlt im Windows Explorer die Menüleiste mit den Einträgen "Datei", "Bearbeiten" usw. Mit einem Druck auf die "Alt"-Taste blenden Sie sie einmalig ein.

Möchten Sie die Menüleiste wieder permanent haben, klicken Sie auf "Organisieren/Layout/Menüleiste". Durch Deaktivieren an gleicher Stelle lässt sich die Menüleiste wieder ausblenden.

06.05.14 - Schriftgröße anpassen

Die Schriftgröße auf dem Windows 7-Desktop vergrößern Sie, indem Sie mit der rechten Maustaste auf einen freien Bereich des Desktops klicken, also nicht auf ein Icon. Im Kontextmenü klicken Sie auf "Anpassen/Anzeige/Benutzerdefinierte Textgröße (DPI) festlegen". Hier können Sie als Größe entweder vorgegebene Werte bis maximal 200 einstellen, oder mit gedrückt gehaltener linker Maustaste den Mauszeiger (Cursor) auf der Zahlenleiste nach rechts ziehen, um einen eigenen Wert festzulegen. Bestätigen Sie mit "OK/Übernehmen/Jetzt abmelden", um die Änderungen zu übernehmen. Weniger als 100% einzustellen bzw. den Cursor gleich zu Beginn nach links ziehen ist nicht möglich.

Achtung: Einige wenige Programme und Gadgets werden nur dann korrekt angezeigt, wenn die Schriftgröße auf „100% (Standard)" gestellt ist.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü